Steuer-News

Die News zu Steuern, Personal, Finance usw. werden vom Haufe-Verlag (ohne Gewähr) zur Verfügung gestellt und dienen nur als Erstinformation. Eine individuelle Beratung kann dadurch nicht ersetzt werden.


OLG urteilen bisher restriktiver als Landgerichte : Rechtsprechung zur Haftung der Betriebsversicherungen bei Corona-Betriebsschließung

Die Pan­demie ist für viele Betriebe exis­tenz­be­dro­hend. Ob bei coronabedingten Einnahmeausfällen Betriebs­schlie­ßungs- oder Betriebs­aus­fall­ver­si­che­rungen ein­springen, kann für das Über­leben eines Betriebs ent­schei­dend sein. Viele Ver­si­che­rungen mauern in dieser Situa­tion und die Justiz ist bisher auch keine große Hilfe - zu kon­tro­vers fallen die Ent­schei­dungen aus.

Corona-Pandemie: Wie geht es mit der Testpflicht und dem Arbeitsschutz weiter?

Es wird Sommer in Deutschland. Die Inzidenzzahlen sinken und immer mehr Alltag kehrt zurück. Sind da Tests noch notwendig? Und wie lange wird es das Arbeiten im Homeoffice noch geben?

Überbrückungshilfe: Bundesregierung führt "Restart-Prämie" ein

Noch immer sind über zwei Millionen Beschäftigte in Kurzarbeit, in einigen Branchen dauern die Corona-bedingten Betriebsschließungen weiter an. Die Bundesregierung hat daher am 9. Juni 2021 beschlossen, die Überbrückungshilfen für betroffene Unternehmen und Solo-Selbstständige bis zum 30. September 2021 als Überbrückungshilfe III Plus zu verlängern. Neu hinzu kommt die sogenannte "Restart-Prämie".

Digitaler Impfpass: Digitaler Impfpass für Smartphones geht an den Start

Kurz vor der Hauptreisezeit soll der lange geplante digitale Nachweis für Corona-Impfungen kommen. Es geht um eine praktische Ergänzung zum Impfheft auf Papier ? für Millionen Bürger aber erst nachträglich.

Entschädigung für Lohnfortzahlung nach § 56 IfSG? : VG Koblenz versagt einem Arbeitgeber IfSG-Entschädigung nach Arbeitnehmer-Quarantäne

Muss ein Arbeitnehmer bei Corona-Verdacht auf behördliche Anordnung in die 14-tägige Quarantäne, zahlt der Arbeitgeber den Lohn i.d.R. fort. § 56 IfSG sieht eine Erstattung vor. Wenn es nach den Behörden und dem VG Koblenz geht, muss der Arbeitgeber aber nur entschädigt werden, wenn er § 616 BGB im Arbeitsvertrag abbedungen hat.

Coronavirus: Erleichterter Zugang zum Kurzarbeitergeld erneut verlängert

Immer noch sind 2,3 Millionen Beschäftigte in Deutschland in Kurzarbeit. Die Bundesregierung hat daher die Zugangerleichterungen für die Kurzarbeit noch einmal verlängert. Die bis zum 31. Dezember 2021 befristeten Erleichterungen für den Zugang zum Kurzarbeitergeld gelten nun auch für Betriebe, die bis zum 30. September 2021 Kurzarbeit eingeführt haben. Das geht aus der "Dritten Verordnung zur Änderung der Kurzarbeitergeldverordnung" hervor, die noch im Juni 2021 in Kraft treten soll.

Degefest-Trendanalyse : Veranstalter haben Angst vor "Gästeentfremdung"

Der deutsche Verband der Kongress- und Seminarwirtschaft hat analysiert, was die Geschäftsführenden und Mitarbeitenden von Tagungsstätten für die Zukunft erwarten. Trotz Umsatzeinbußen im Zuge der Pandemie glauben die meisten daran, dass sich 2022 und 2023 der Veranstaltungsmarkt erholen wird.

Corona-Tests in Unternehmen: Abzugsfähigkeit und Verbuchung der Corona-Tests

Die Dritte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung, in Kraft getreten am 23. April 2021, sieht eine Testangebotspflicht für Unternehmen vor. Mindestens 2 Tests pro Kalenderwoche je Beschäftigten müssen vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt werden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie die Kosten für die Testangebotspflicht steuerlich behandelt und gebucht werden.

Weniger COVID-19-Einschränkungen für Geimpfte : Impfnachweise per App, Eingeständnis von Impfstoffknappheit, Ende der Priorisierung

Die Coronalage in Deutschland bleibt unübersichtlich: Die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmen-VO brachte Lockerungen für Geimpfte und Genesene. Der Nachweis vollständiger Impfung oder Genesung kann durch die App ?CovPass? oder mit der Corona-Warn-App digital erfolgen. Impfstofflieferungen hinken hinterher. Die Priorisierung endet. Kinder/Jugendliche ab 12 sollen nur in Risikofällen geimpft werden.

Deutsche Messewirtschaft: Messe-Lockdown hat bisher 40 Milliarden Euro gekostet

Das Gros der Bundesländer hat Ende Mai und Anfang Juni 2021 konkrete Perspektiven für einen Messe-Neustart formuliert. Der Verband der deutschen Messewirtschaft fordert jedoch bundesweite Entscheidungen.

Sind die Corona-Einschränkungen noch GG-konform? : Epidemische Lage geht in die Verlängerung ?Grundrechtseinschränkungen bleiben möglich

Corona brachte nie dagewesene Grundrechtseinschränkungen: Grundlage dieser Eingriffe ist u. a. die Ausrufung einer ?epidemischen Lage von nationaler Tragweite?. Trotz zurückgehender Inzidenzwerte will das Kabinett nun - nicht unumstritten - die Ausrufung der epidemischen Lage, die noch bis Ende Juni gilt, um drei Monate verlängern lassen. Das soll die Voraussetzung schaffen, weiterhin mit Rechtsverordnungen Corona-Grundrechtseinschränkungen zu erlauben.

Alternative ist der CovPass: Corona-Warn-App jetzt auch für Impfnachweise nutzbar

Die offizielle Corona-Warn-App kann nun auch als Nachweis über eine Corona-Impfung eingesetzt werden. Nach der zuvor eingefügten Option zur Nutzung für digitale Check-Ins erhält die App damit erneut eine wichtige Erweiterung und soll damit weitere Nutzergruppen erreichen. Alternative Nachweis-App ist der CovPass.

Corona-Wirtschaftshilfen: Verlängerung der Überbrückungshilfe III und der Neustarthilfe

Die Bundesregierung verlängert die Überbrückungshilfe III als "Überbrückungshilfe III Plus" bis Ende September 2021 und will weitere Anreize schaffen, damit Betriebe schnell wieder öffnen.

Trends im Recruiting: Der persönliche Kontakt im Recruiting wird wichtiger

Die Recruiting-Qualität deutscher Arbeitgeber bleibt trotz Homeoffice und zunehmender Digitalisierung der Prozesse auf hohem Niveau. Wie die Best-Recruiters-Studie herausgefunden hat, haben viele Unternehmen die Usability ihrer Stellenanzeigen verbessert und die Bewerberkommunikation beschleunigt.

Strafen für Impf- und Testfälscher: Maßnahmen und Sanktionen zur Corona-Abwehr nach dem aktuellen Infektionsschutzgesetz

Die Impfungen gehen voran, das schürt Hoffnung auf ein ?normales? Leben. Lockerungen für Geimpfte und Genesene sind ein Schritt zurück in die Freiheit. Für Impf- und Testfälschungen drohen seit dem 1.6.2021 hohe Strafen. Die Bußgeldkataloge der Länder konkretisieren die Sanktionen. Mit sinkenden Inzidenzen kommen erste Fragen nach dem Fortbestehen der "epidemischen Lage nationaler Tragweite".

Corona-Schutzimpfung durch Betriebsärzte: Wer trägt die Kosten für die Leistung der Betriebsärzte und den Impfstoff?

Durch die Änderung der Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) ist es seit dem 7. Juni 2021 auch Betriebsärzten möglich, Impfungen gegen das Coronavirus vorzunehmen. Damit wurde die Impfmöglichkeit ausgeweitet, sodass nicht mehr nur Impfzentren und mobile Impfteams die Schutzimpfungen vornehmen können. Hierbei stellen sich folgende Fragen: Wer trägt die Kosten für die Leistung der Betriebsärzte und den Impfstoff? Und was machen Arbeitnehmer von Unternehmen, die keine Betriebsärzte haben?

Best of Events: Leitmesse der Eventbranche wieder verschoben

Die Fachmesse "Best of Events" bildet traditionell den Jahresauftakt für die nationale und internationale Event-Industrie. Nachdem die Messe zunächst auf den Sommer verschoben wurde, fällt sie 2021 aufgrund der Coronapandemie nun komplett aus. Doch der nächste Termin steht schon fest.

BMF: Ermäßigter Umsatzsteuersatz für Restaurations- und Verpflegungsdienstleistungen

Für Restaurations- und Verpflegungsdienstleistungen kommt ? mit Ausnahme der Abgabe von Getränken ? befristet ein ermäßigter Umsatzsteuersatz zur Anwendung. Die Finanzverwaltung verlängert den zeitlichen Anwendungsbereichs des BMF-Schreibens vom 2.7.2020.

NRW ließ Rechtsanwälte per Erlass entpriorisieren: Verwaltungsgericht bestätigt Impfpriorisierung für Rechtsanwälte

Rechtsanwälte gehören als Organe der Rechtspflege ebenso wie die Justiz zu den Impfberechtigten mit Priorität 3, so dass ihnen ein Impftermin nicht mit der Begründung verwehrt werden darf, es sei nicht genügend Impfstoff vorhanden. Ein Rechtsanwalt hatte sich mit einer einstweiligen Verfügung  erfolgreich zur Wehr gesetzt. 

Änderungen des Infektionsschutzgesetzes: IfSG im Juni 2021: Hohe Strafen für Impf- und Testfälscher und weniger GG-Eingriffe

Was ist zur Eindämmung des Coronavirus zulässig? Inwieweit darf der Staat zur Pandemiebekämpfung Grundrechte beschneiden und Sanktionen verhängen? Nach Einführung der Bundes-Notbremse ins IfSG wurde diese zum 1.6.2021 angepasst, außerdem wurden Strafen für Impf- und Testfälscher eingeführt.

Trends im Recruiting: Arbeitsmarkt 2021: Es wird wieder rekrutiert

Virtuelle Jobinterviews sind bei vielen Unternehmen zum Standard geworden, aber beliebt sind sie nicht. Welche Veränderungen das Recruiting seit 2020 erfahren hat und wie Deutschland im Ländervergleich dasteht, hat eine Studie ermittelt. Sie zeigt auch: Die meisten Firmen suchen wieder verstärkt Personal.

Coronakrise: Ausbildungsbetriebe können weiterhin staatliche Prämien beantragen

Das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" schützt Ausbildungsbetriebe und Azubis in der Coronakrise. Mit dem zweiten Maßnahmenpaket des Bundeskabinetts wurden Ausbildungs- und Übernahmeprämien verdoppelt und Zuschüsse zur Vermeidung von Kurzarbeit verbessert. 

Bei Erhöhung der Billigkeitsleistung: Verlängerte Frist für Änderungsanträge bei Überbrückungshilfe II

Die Frist zum Stellen von Änderungsanträgen bei der Überbrückungshilfe II wurde bis zum 30.6.2021 verlängert.

Corona-Pandemie: Sollen die Gesundheitsämter Corona-Testzentren kontrollieren?

Nachdem mehrere Corona-Testzentren des Abrechnungsbetrugs verdächtigt werden, sollen die Anbieter künftig besser kontrolliert werden. Wer die Kontrollen durchführen soll, ist aber umstritten. Die Kommunen sehen sich für flächendeckende Überprüfungen weder in der Lage noch befugt.

Sozialversicherung: Kurzfristige Beschäftigung: erneute Anhebung der Zeitgrenzen

Wie bereits 2020 hat der Gesetzgeber die Zeitgrenzen für die kurzfristige Beschäftigung übergangsweise von März bis Oktober 2021 erhöht. Aufgrund einer Bestandschutzregelung wirken die neuen Zeitgrenzen aber erst ab Inkrafttreten des entsprechenden Änderungsgesetzes.

Corona-Pandemie: So gelingt betriebliche Kommunikation auch in schwierigen Zeiten

Seit über einem Jahr hat sich in den Unternehmen weltweit vieles verändert. Während die einen fast normal weitergearbeitet haben, wurden in anderen Betrieben alle Beschäftigte in Kurzarbeit oder ins Homeoffice geschickt. Wie kann da die Kommunikation untereinander und miteinander erfolgreich funktionieren?

Autofahren mit Corona-Maske oder Niqab: nicht verkehrssicher und rechtswidrig

Freie Sicht für und auf freie Bürger: Autofahrer dürfen aus Gründen der Erkennbarkeit und der Verkehrssicherheit ihr Gesicht nicht verhüllen, weder mit einer Corona-Maske noch mit einem Niqab. Dies sehen die Gerichte deutschlandweit - anders als einige Landesverordnungen - ähnlich. Weder Religionsfreiheit noch Corona-Schutz überwiegen die Verkehrssicherheit.

Beschränkungen wegen Corona : Lockerungen der Homeoffice-Pflicht möglich

Wirtschaftsminister Peter Altmaier stellt Lockerungen der Homeoffice-Pflicht für Unternehmen in Aussicht. Hintergrund sind Forderungen der Arbeitgeberverbände, mit zunehmendem Impffortschritt auch die Büros wieder zu öffnen. Von Gewerkschaftsseite wird das kritisch gesehen.

Students' Choice Awards: "100 Studierende ins Homeoffice geschickt"

Die "Students' Choice Awards 2021" gehen an Arbeitgeber, die aus Sicht von Studierenden besonders attraktiv sind. In der Sonderkategorie "Covid-19-Management" wurde Teamviewer ausgezeichnet. Wie das Unternehmen auf die Pandemie reagierte, berichtet Alicja Copija, Talent Acquisition Lead, im Interview.

Post Pandemic Organization: Fünf HR-Rollen für die Post-Corona-Ära

In den vergangenen 14 Monaten sind CHROs und ihre Teams als Krisenmanager in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Doch was bleibt vom großen Hype um HR, wenn die Pandemie einmal überwunden ist? Ob Personaler ihr neues Standing als unabkömmliche Business-Strategen auch in einer Post-Corona-Ära halten können, wird nicht zuletzt von der Neudefinition bisheriger HR-Profile abhängen.

News vom Haufe Steuer Office


Letzte Änderung am Mittwoch, 2. Juni 2021.